Neuer Job? 5 einfache Tipps für den ersten Tag!

Kann ich mir die Namen der neuen Kollegen merken?

Werde ich die Toilette finden, und werde ich von den Toiletten jemals zurück an meinen neuen Schreibtisch finden?

Hoffentlich verstehe ich alles, was mir erklärt wird?!

Was mache ich in meiner Mittagspause, und was machen die Kollegen?

Es ist eine Situation, die einfach zu unserem Leben dazugehört. Eine Situation, die ganz natürlich mit dem aufregenden Ereignis kommt, wenn man einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben hat:

Der erste Tag im neuen Job! 

Aufregend, spannend, motivierend und wieder aufregend und wieder spannend und leider irgendwie auch vollkommen angst-einflößend.  

Vor Aufregung machen wir uns Gedanken um die merkwürdigsten Dinge, um die wir uns gar keine Gedanken machen sollten. 

Nervosität ist vollkommen normal. Aber wie immer im Leben sind es die einfachen und gar klein aussehenden Dinge, die einen großen Unterschied machen können. Einen Unterscheid in dem, wie wir uns sehen und auch wie andere uns sehen.

Fünf einfache Tipps für den ersten Tag für Dich im neuen Job

1. Kenne den Weg und sei früher als pünktlich vor Ort (nicht im Büro)!

Ja, früher als pünktlich - Du hast schon richtig gelesen! Fahre den Weg vorher ab, informiere Dich wo Du parken darfst und kalkuliere mehr als genug Zeit für Staus, Unfälle, verspätete Bahnen oder sonst etwas ein. Und dann…dann warte vor der Tür oder im Auto auf dem Parkplatz, damit Du pünktlich da bist – klingele aber bitte nicht am ersten Tag schon 30 Minuten vor Arbeitsbeginn bei Deinen Kollegen im Büro an der Türe, wenn noch keiner mit Dir rechnet. 

2. Stelle Dein Handy aus…ja, ich meine ganz aus, nicht lautlos!

Und wieder richtig gelesen, ich spreche von ganz aus! Warum? Weil Du erst gar nicht in den Versuch kommen sollst Deine Emails zu checken oder Dich zu wundern wer der Anrufer war, der eben in Deiner Hosentasche vibrierte.

Schenke Deine Aufmerksamkeit bitte Deinem neuen Arbeitgeber, den neuen Aufgaben und neuen Kollegen – Dein Handy checken kannst Du dann in der Mittagspause!

3. Mach Notizen, schreibe mit! Egal, ob Du denkst es sei wichtig oder nicht!

Notieren, notieren und notieren – man kann sich eine Menge merken aber nicht alles. Und was fast schlimmer ist, man merkt sich Bruchteile von etwas aber eben nicht ALLES aber bildet sich ein, man hätte das Wichtigste im Kopf schon abgespeichert! Ich weiß, dass Du genau weißt wovon ich spreche :)

Erste Tage sind anstrengend und aufregend, unser Gehirn und alle Sinne versuchen aufzunehmen und zu verarbeiten was geht…eine ganze Menge, also bitte mach Notizen!

Am Ende der Woche kannst Du sie überarbeiten oder nochmal “ins Reine schreiben” – glaube mir, es wird Dir wirklich weiterhelfen und auch bei Deinem Arbeitgeber und Deinen Kollegen wird es das richtige Signal senden!

4. Kümmere Dich heute um wichtigere Dinge als Einstand feiern!

Wie fast alle Menschen liebte auch ich es immer, wenn neue Kollegen Einstand feierten und tolle Kuchen oder sonstige Leckereien mitbrachten. Aber nicht am ersten Arbeitstag!

Komme erst einmal an, mache Dich mit Deiner Umgebung vertraut und lass Deiner neuen Umgebung etwas Zeit sich auch mit Dir vertraut zu machen. Und glaube mir, sie werden sich über Deine leckeren Mitbringsel zum Einstand freuen…nach der ersten Woche.

5. Stell Dich bitte vor!

Hört sich vollkommen klar an aber es passiert immer wieder, dass man zehn Mal am ersten Tag Menschen im Gang begegnet ohne sich vorzustellen und denkt ein kurzes Hallo genügt. Im Stress des ersten Tages so beschäftigt ist, dass man wartet bis die neuen Kollegen sich selbst einem vorstellen oder irgendjemand kommt, der ALLE Kollegen einem selbst schon vorstellt!

Warte nicht! Stelle Dich immer selbst vor, wenn Dir jemand Neues begegnet. Du nimmst Deinen ersten Eindruck selbst in die Hand – den, den Du so von anderen erhalten wirst und auch den, den Du auf die neuen Kollegen machen wirst.

Genießen nicht vergessen!

Befolge diese fünf Tipps, atme drei Mal tief durch bevor Du morgens die Tür zu Deinem neuen Job öffnest und dann das Wichtigste: GENIESSE ES!!!!

Denn Du kannst stolz auf Dich sein!Du hast Dich beworben, Interviews geführt und überzeugt! Dein neuer Arbeitgeber hat sich klar für Dich als neuen Mittarbeiter entschieden und nicht für irgendeinen anderen Bewerber oder eine andere Bewerberin, sondern für DICH!

Vergiss das nicht!

Ehe Du Dich versiehst, wird es Dir der erste Tag weit weg vorkommen.

Du wirst mit einem Grinsen im Gesicht an Deinen ersten Tag im neuen Job zurückdenken und Dich freuen, wenn der neue Kollege oder Kollegin sich an deren ersten Tag bei Dir vorstellt, pünktlich ist und nicht zwischendrin das Handy checken muss...